Verfolgst du klare Werte und setzt diese durch? 3 Tipps für hochsensible Empathen

Bist du ein hochsensibler Freigeist, ein kreativer Freidenker, Schöpferseele, romantischer Visionär oder vielbegabter Revolutionär? Oder…

  • Sehnst du dich nach einer gerechteren Welt, in der Liebe und Menschlichkeit, gegenseitige Wertschätzung und Respekt das neue Miteinander bestimmen?
  • Leidest du unter deiner Unfreiheit, fühlst dich oft verletzt, leer und kraftlos, nicht ernstgenommen, einsam, überfordert oder unter deinem Wert?
  • Hast du das Gefühl, gegen Windmühlen anzukämpfen und bist traurig, weil du dir dein Leben anders vorgestellt hast?
  • Brauchst du den Bezug zur Natur als ständigen Ausgleich, weil du in der künstlichen Welt sonst verkümmerst?
  • Bist du ein Ästhet und liebst das Schöne – doch es fällt dir schwer, es um dich herum zu finden?
  • Schaffst du es nicht, deine wertvollen Fähigkeiten zu verteidigen und suchst nach einem Weg, dir und deinen Gaben mehr Beachtung zu schenken?
  • Scheiterst du oft an deinen eigenen Ansprüchen oder den Erwartungen anderer Menschen?
  • Fehlt es dir schlicht an Kraft und Energie, dich von Tag zu Tag weiter vorwärts zu kämpfen?
  • Bist du einfach müde vom kämpfen, verspürst manchmal Existenzangst und sehnst dich tief in deinem Herzen nach Freiheit und bedingungsloser Liebe?

Herzlich Willkommen, liebe hochsensible Seele! Als Freigeist hast du es einfach nur geschafft, dir deine Sensitivität zu bewahren und deine feinfühligen Anlagen nicht kaputt machen zu lassen.

Ich habe Menschen kennengelernt, die etwas sagten, was ich selbst oft gedacht habe, so aber nie aussprechen wollte: “Manchmal wünschte ich, ich wäre etwas dümmer. Dann ließe es sich leichter leben, denn ich würde nicht alles hinterfragen und mehr einfach nur vor mich hin leben.”

Natürlich ist der Kern der Sache eigentlich ein anderer. Es geht gar nicht darum, ob dümmer oder klüger, sondern tatsächlich ist es so, dass wir alle eins sind, unterschiedlich zwar, doch miteinander verbunden. Die meisten von uns wurden lediglich erfolgreich darauf konditioniert, ihre Gefühle zu missachten und ihre damit verbundenen echten Bedürfnisse zu übergehen. Bei Menschen, die sich nach wie vor erlauben, weit und frei zu denken, Träume und Visionen zu kreieren, ist das anders.

Bei dir als Freigeist ist es einfach nur so, dass du aufgrund dessen, dass du dir deine hochempathischen Fähigkeiten am Leben erhalten hast, immer wieder auf Widerstände stößt – und nicht die Widerstände und Herausforderungen sind es, die dir das Leben schwer machen, sondern deine Gefühle dabei.

Gefühle kann man, wenn sie zu sehr schmerzen, leicht totdrücken, indem man sie überlagert,  verpanzert oder ersetzt. Das kommt dem Schrei eines Säuglings nach Milch bzw. seiner Mutter gleich, der plötzlich verstummt, weil ihm ein Schnuller in den Mund gedrückt wird – was das eigentliche Bedürfnis nach Liebe, Zuneigung, Herzenswärme und Geborgenheit natürlich überhaupt nicht ersetzt.

Dir, der oder die du nun kein Säugling mehr bist, aber immer noch hochempathisch und dich vielleicht dennoch manchmal hilflos fühlst, empfehle ich drei Dinge, um mit deinen ganz eigenen Herausforderungen umzugehen:

  1. Liebe. Konkret bedeutet das, dass du dich wirklich gut um dich kümmerst und einfach mal damit beginnst, dir alles zukommen zu lassen, was du für dein Dasein im Hier und Jetzt, aber auch langfristig brauchst. Was bist du dir selbst eigentlich wert im Leben und was genau sind Dinge, die du jetzt noch tust, duldest oder erträgst, die deinem Selbstwert aber im Weg stehen?
  2. Klarheit. Eine klare Vision zu entwickeln und dir mal ganz bewusst zu machen, wo deine Lebensreise eigentlich hingehen soll, klare Bilder zu schaffen und dafür zu sorgen, diese dafür notwendige innere Ruhe dauerhaft in dein Leben zu holen, auch in hektischen Zeiten. Ich persönlich habe einen großen Drang nach dieser Stille, die mir Frieden und Klarheit verschafft – und die ich übrigens auch im Chaos finden kann!
  3.  Energie. Leben bedeutet Veränderung und auch, wenn ständig alles im Fluss ist, durchwandern wir doch Höhen und Tiefen und es ist oft wie eine Berg- und Talfahrt. Für deine Sache einzustehen, lernen, dich zu behaupten anstatt zu verbiegen, Willensstärke und Körperkraft zu trainieren, aber auch ehrlich zu dir selbst und deinen Mitmenschen zu sein und mitunter klare Grenzen zu setzen – für all das benötigst du Energie und Ausdauer! Und all das sind auch Qualitäten, die erst einmal schwer fallen, dir dein Leben jedoch unglaublich erleichtern – und für die es sich lohnt, geistig, mental und körperlich – energetisch – fit zu werden.

Das sind nun zunächst einmal nur Stichwörter, die in ihrer ganzen Tiefe erfasst werden müssen.

Die Widerstände werden warscheinlich nie aufhören! Doch du kannst sie als Prüfungen ansehen, die dich in der Schule des Lebens darauf testen, wie ernst du es tatsächlich mit dir und deinen Vorhaben meinst und wie weit du schon gekommen bist.

Hör´nie auf zu fragen, warum du tust, was du tust. Deine Vision und dein Handeln können dadurch nur an Klarheit gewinnen und eventuell legst du dadurch auch zum richtigen Zeitpunkt einen Richtungswechsel ein.

Gönne dir noch mehr kräftigende Heilimpulse in meiner Facebook-Gruppe! Dort begleite ich dich rund um die Uhr, beantworte deine Fragen und biete dir meine persönliche Begleitung an. Willst du Gleichgesinnte treffen, die dich stärken und auf deinem Weg fördern, anstatt dich auszusaugen und dir Energie zu rauben? Hier ist dein Ticket!

Liebe dich selbst und heile im Herzen! Die neue Erde braucht es, dass du deinen Wert erkennst. Komm in mein Premium-Programm HEAL YOUR ESSENCE! und entfalte deine ganze Kraft, ich freu mich auf dich.

Deine